Sicherheit im Internet

Das Internet ist Segen und Fluch zugleich. Wir haben heute durch das Internet die Möglichkeit uns schnell und einfach Informationen zu besorgen. Leider birgt das Internet jedoch auch einige Gefahren, die es zu berücksichtigen gilt und die durch ein bestimmtes Benutzerverhalten vermindert werden können.

Was kann ich tun um mich relativ sicher durch das Internet zu bewegen?

  • Wissen aneignen, was man NICHT tun sollte.
  • Die Mechanismen kennen, die die Nutzung des Internets sicherer machen!
  • Kritisch mit dem Medium umgehen können - auf die Privatsphäre achten...

Aktuelle
Sicherheitswarnungen

Warnmeldungen des  Bundesamtes für  Sicherheit in der  Informationstechnologie

Internet Tipps

  • Geben Sie so wenig wie möglich von sich im Internet bekannt.
  • Veröffentlichen Sie keine Bilder im Internet!
  • Möchten Sie trotzdem Bilder ins Netz stellen, dann fragen Sie die Personen, die sich auf den Bildern befinden ob diese mit einer Veröffentlichung einverstanden sind.
  • Verwenden Sie anstelle Ihres Namens einen Alias, wo dies möglich ist.
  • Sollten Sie soziale Netzwerke (Twitter, Facebook etc.) nutzen, dann schränken Sie in Ihren persönlichen Einstellungen auf dem jeweiligen Portal alles ein, was Rückschlüsse auf Ihre Privatsphäre schließen lässt. Oftmals ist dies nicht ganz einfach. Suchen Sie deshalb im Netz nach Informationen zu den Einstellungen bzgl. Schutz der Privatsphäre.

Passwörter

Zahlreiche Untersuchungen ergeben, dass viele Nutzer zu einfache Passwörter verwenden. Ein sicheres Passwort sollte mindesten sechs bis acht Stellen lang sein und folgende Zeichen beinhalten:

  • Buchstaben (groß und klein geschrieben)
  • Zahlen
  • Sonderzeichen

Viele Anwender scheuen sich vor solchen Passwörtern, da Sie meinen sich diese nicht behalten zu können. Das muss nicht sein.

Tipp: Erstellen Sie diese Passwörter zum Beispiel aus Anfangsbuchstaben eines Hobbys, Namen von Freunden, einem Geburtsmonat eines Familienmitgliedes etc.. Erstellen Sie sich eine Regel zur Generierung eines solchen Passwortes.

Dies sind keine sicheren Passwörter: Sommer2016, Telefon01, 123456.
Sie werden es nicht glauben aber das Passwort 123456 wird durchaus bei vielen Anwendern benutzt.

Wo verwahre ich meine Passwörter?
Es sollte Ihnen bewusst sein, dass ein Passwort wie ein Wohnungs- oder Hausschlüssel zu Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus ist. Deshalb sollten Ihre Passwörter an einem sicheren Ort verwahrt werden!

Hier sollten Sie Ihre Passwörter auf keinen Fall aufbewahren:

  • aufgeklebt an Ihrem Computer
  • unter der Tastatur etc.

Die Speicherung von Passwörter auf dem Computer in einer spezielle Passwortsicherungs- Software ist möglich. Aber wissen Sie ob diese Software eine Sicherheitslücke hat?

Tipp: Hinterlegen Sie Ihre Passwörter an einem sicheren Ort im Haus, nicht in der Nähe Ihres Computers, und versuchen Sie die Passwörter an dem sichersten Ort – Ihrem Kopf – zu behalten.

Auf dieser Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik finden Sie weitere Anmerkungen zum Thema Passwörter.