PC - Laptop - Tastatur - Maus - Touchpad

Beim Kauf eines Computer stellt sich oft die Frage: Desktop Computer oder Laptop.
Möchten Sie gerne an verschiedenen Stellen in Ihrer Wohnung arbeiten dann sollten Sie auf einen Laptop zurückgreifen. Haben Sie einen fest eingerichteten Arbeitsplatz dann kann ein Desktop Rechner die richtige Wahl sein.

Ein Laptop, den Sie in einer Dockingstation (Hardware über die der Laptop mit Netzwerk, externem Bildschirm, Maus, etc.) betreiben ist eine optimale Kombination.

Dockingstation für Leonovo Thinkpad Laptop

Rückansicht Dockingstation (Power, HDMI, DVI, Microfon, Lautsprecher, Netzwerk, USB, VGA)

Nachdem Sie sich für einen PC- oder Laptopkauf entschieden haben werden Sie vor der Frage stehen, was mache ich mit diesen vielen Kabeln und Anschlussmöglichkeiten? Als Computereinsteiger stellt man sich nicht nur bei diesem Thema viele Fragen.

Langjährige Erfahrungen zeigen, dass die Anfangsschwierigkeiten relativ schnell mit der Unterstützung von Bekannten oder durch Computer-Einsteigerkurse zu lösen sind.

Alle Informationen auf dieser und den anderen Seiten versuchen Ihnen den Einstieg zu erleichtern bzw. bei Problemen oder dem Arbeiten mit dem Computer zu helfen. Diese Hilfen können aber nicht alles abdecken, dafür ist dieses Thema zu komplex.
Nutzen Sie das Internet als Hilfeplattform oder bitten Sie andere Menschen um Unterstützung.

Die Informationen, die Sie auf dieser Webseite finden wurden für die Linux Distribution
LINUX MINT geschrieben.


Warum ist das so? Viele Erkenntnisse aus Computer Einsteiger- und Seniorenkursen, die auf diesem Betriebssystem durchgeführt wurden, sind in den folgenden Seiten festgehalten. Bitte beachten Sie dies unbedingt! Allerdings werden Sie auf dieser Seite auch zahlreiche Informationen finden, die auch für andere Betriebssysteme, wie Windows und MAC gelten.

Wichtig: Für die Installation eines Linux Systems sollten Sie Grundsätzliches beachten:
Das Linux Betriebssystem sollte alle Hardewarekomponenten Ihres Cpmputers unterstützen. Dies
trifft in den meisten Fällen auch zu. Probleme kann es in seltenen Fällen bei Komponenten wie der WLAN-Karte geben. Manchmal fehlen in der Linux Software Treiber, so dass die WLAN-Karte nicht erkannt wird.
Lassen Sie sich beim Computerkauf beraten.
Tipp: Sollten Sie Zugriff auf alte Hardware haben, dann starten Sie mit dieser Hardware. Linux Systeme laufen auch auf alter Hardware performant. Sie können sich so den einen oder anderen Euro sparen.

Unter diesen Internetlinks finden Sie einige Informationen zum Hardwarekauf:

Die Computer Anschlüsse

Je nach Alter Ihres Computers (PC, Laptop) finden Sie auf der Geräterückseite oder an den Seiten verschiedene Anschlüsse:

  • Stromanschluss - bei Laptops benötigen Sie ein externes Netzteil.
  • USB Anschlüsse - (meist mehrere) für Tastatur, Maus, externe Festplatten, Smartphone, Digitalkamera, etc.
  • Netzwerkanschluss - Direktverbindung zum DSL Router (Alternative WLAN)
  • VGA oder HDMI Anschluss - Anschluss eines Bildschirms.
    Dies ist auch bei Laptops möglich.
  • Bei älteren Computern finden sich Anschlüsse für Audio Hardware mit sogenannten Cinch Steckern (z. Bsp. Headset).
    Bei neuerer Hardware werden diese meist mit einem USB Stecker angeschlossen.
  • Kartenleser - dies sind keine Anschlüsse. In Kartenlesern können Sie Speicherkarten zur Datensicherung einschieben. Achten Sie bei Kartenlesern mit mehreren Einschüben darauf, den richtigen Einschub für Ihre Karte zu verwenden.

Die folgenden Bilder zeigen die oben beschriebenen Anschlüsse. Mit diesen Anschlüssen können Sie Ihre ersten Schritte am Computer starten. Die Bilder wurden von Lenovo Laptops aufgenommen. Bei Ihrem Computer sehen bestimmte Anschlüsse (z. Bsp. Eingang für das Netzteil, WLAN Ein/Aus Schalter) anders aus, bzw. fehlen ganz. Trotzdem gibt es viele Ähnlichkeiten.

Tipp: Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf die folgenden Bilder zeigen werden diese vergrößert (nicht unterstützt im Mikrosoft Interet Explorer!).

Stromanschluss (Laptop)

Netzwerkanschluss (Laptop)

Anschlüsse für Kopfhörer / Mikrofon (Laptop)

SD Karten Leser (Laptop)

Mini Displayport

Bei fast allen Computern findet sich ein CD / DVD Laufwerk (Ausnahme Netbooks). Auch verfügen Laptops oftmals über einen Schalter für die Aktivierung / Deaktivierung der WLAN Netzwerkkarte. Sollten Sie einen solchen Schalter haben, achten Sie beim Versuch eine WLAN Verbindung aufzubauen, dass der WLAN Schalter eingeschaltet ist.


DVD Laufwerk (Laptop)

WLAN Ein/Aus Schalter (Laptop)

Diesen Schalter gibt es nicht bei allen Laptops! Die WLAN Funktion ist oft auch über eine Funktionstaste (Fn) plus eine weitere Taste (F1-12) an- und auszuschalten.

Den Computer ein- und ausschalten

Beim Einschalten eines Computers werden vom Betriebssystem zahlreiche Prozesse gestartet, die auf dem Computer permanent laufen. Der Anwender braucht sich hierum in den meisten Fällen nicht zu kümmern.
Diese Prozesse "erledigen" für Sie verschiedene Aufgaben, die Sie oftmals selbst angestoßen haben (z. Bsp. Speichern eines Dokumentes). Sie erwarten natürlich, dass diese Aufgaben erfolgreich zum Abschluss kommen. Diese im Hintergrund laufenden Prozesse benötigen Zeit.

Aus diesen Gründen ist entscheidend wichtig, dass Sie folgendes NIE (Ausnahme siehe unten) tun:

Schalten Sie niemals den Computer am Ein-/Ausschaltknopf aus!
Es kann zum Beispiel Datenverlust drohen oder der Computer kann Probleme beim nächsten Start haben.

Eine Ausnahme gibt es allerdings: Der Computer reagiert nicht mehr auf Ihre Eingaben - der Computer hat sich "aufgehängt". Dann bleibt keine andere Wahl als die "harte" Methode des Ausschaltens am "Ausschaltknopf" zu wählen.

Schalten Sie also Ihren Computer über den Menüpunkt - Beenden aus. Man spricht hierbei vom Herunterfahren eines Computers.

Ein- und Ausschalttasten sind bei Laptops meist oberhalb der Tastatur angeordnet. Bei Desktop Computern liegen diese auf der Frontseite des Computers.

Die Tastatur

Computereinsteiger sind meist vom Umfang einer Computertastatur überwältigt. Hinzukommt, dass es eine Vielzahl von Tastaturen gibt. Alle Varianten hier darzustellen würde den Rahmen sprengen. Im unten dargestellten Bild einer IBM Lenovo Laptop Tastatur werden die wichtigsten Tasten und deren Funktion dargestellt. Für weitere Informationen bitte das Internet befragen.

Tipp: Sollten Sie mit einer Laptop Tastatur nicht schnell genug arbeiten (tippen) können, schließen Sie eine externe Tastatur, wie sie bei Desktop Computern Verwendung finden, an Ihren Laptop an. Meist sind diese Tastaturen ergonomischer geformt und erleichtern ein ermüdungsfreies, schnelleres Tippen.

Beim Start in das "Computerleben" fällt das schnelle Auffinden der richtigen Taste nicht ganz leicht. Regelmäßiges Üben (Schreiben von Texten) ist an dieser Stelle unbedingt erforderlich. Im Internet gibt es zahlreiche Hilfen und Übungen für den richtigen Umgang mit der Tastatur. Sie müssen das "Zehnfinger" Prinzip nicht beherrschen, der Einsatz mehrerer Finger und beider Hände beim Tippen ist jedoch angeraten. Hier ein Link zum Schreibtrainer, der Ihnen gute Übungsbeispiele anbietet.